• JAHRESSCHLUSSVERKAUF BEI SOLDBERG
  • BIS ZU 23% RABATT AUF ALLES
Angebote in:
Angebote noch:

Aktion gültig vom 27.12.2017 bis zum 30.12.2017

 Keine Versandkosten in Deutschland
 5% Neukunden-Rabatt (Code: NkR2018)
 (+49) (0)2501-964650
 Mo - Fr 10 - 19 Uhr | Sa 10 - 16 Uhr
Daunendecken
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Daunendecken

Daunendecken

Daunen sind 100 % Natur. Sie sind extrem umweltfreundlich. Als Nebenprodukt der Fleischindustrie werden die Daunen weiter verwendet und können nach ihrer langen Nutzung sogar zu Hause kompostiert werden. Daunendecken sind bei richtiger Pflege sehr langlebig. Daunen und Federn werden üblicherweise mit biologisch abbaubaren Waschmitteln und Wasseraufbereitungen gereinigt. Wie funktioniert denn eine Daune eigentlich? Daunen bilden ein Dickicht, das warme Luft an der Hautoberfläche einschließt und verhindert, dass kalte Luft von außen eindringt. Nicht die Daune an sich wärmt den Körper, sondern die Eigenwärme des Körpers. Deswegen ist nicht das Gewicht der Daunendecken entscheidend für Isolation und Wärmevermögen, sondern auch eine leichte Decke kann sehr gut wärmen. Achten Sie auf die Wärmegrade der Decken. Diese geben an, für welches Wärmebedürfnis die jeweilige Decke gedacht ist. Oft gibt es ein Modell in mehreren Wärmegraden.

Unsere Hersteller verwenden keine Daunen und Federn aus Lebendrupf. Dieser ist unüblich und unwirtschaftlich: Große und bauschige Daunen stammen von erwachsenen Tieren. Diese werden vor allem zur Fleischproduktion gehalten und nicht zur Gewinnung von Daunen. Somit wäre es kaum möglich ohne Verlust der Fleischqualität, Daunen und Federn zu gewinnen. Daunen und Federn, die bei lebenden Tieren gerupft werden würden, wären durch Blut verschmutzt und nicht zu verwenden.Die Qualität und die Füllkraft (d.h. wie viel Daunen benötigt werden, um einen bestimmten Wärmegrad zu erreichen) der Daunen hängen von der Zucht, den Haltebedingungen, klimatischen Bedingungen und der direkten Verarbeitung am Herkunftsort ab.

Wie pflegt man hochwertige Daunendecken richtig?

  • Schütteln Sie morgens nach dem Aufstehen die Daunendecke vorsichtig auf. Klopfen oder schlagen Sie nicht auf die Decke! Daunen können brechen.
  • Daunendecken sollten beim morgendlichen Stoßlüften aufschlagen werden, damit die Feuchtigkeit komplett entweichen kann.
  • Daunendecken können bei trockenem Wetter im Schatten an der frischen Luft auslüften. Sie müssen jedoch vor Feuchtigkeit und direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden!
  • Bei Bedarf sind Daunendecken waschbar. Danach sollten sie unbedingt im Trockner komplett durchtrocknen! Halten Sie die Wärme des Trockners gering. Der Trockner sollte nach 30 Minuten geöffnet werden. Schütteln sie die Decke komplett durch und trocknen Sie diese erneute 30 Minuten. Wiederholen Sie die Schritte bis die Daunendecke komplett trocken ist. Legen Sie die Daunendecke gegebenenfalls auf den Wäscheständer bis zum nächsten Tag, damit die Restfeuchte entweichen kann.
  • Daunen haben wie Naturhaare einen selbstreinigenden Charakter. Sie nehmen keine Gerüche an und bleiben auf Dauer hygienisch rein.
  • Bettdecken sollten aus hygienischen und funktionellen Gründen nach ca. 8-10 Jahren ausgetauscht werden.

    Wie finden Sie die richtige Bettdecke?

    Folgende Fragen werden Ihnen bei der Auswahl weiter helfen:In welcher Jahreszeit soll die Bettdecke genutzt werden? Es stehen folgende Wärmegrade/ Deckentypen zur Verfügung:

  • die sehr leichten Sommer Daunendecken mit 1 Wärmepunkt. Diese sind unabhängig von der Jahreszeit auch für die sogenannten Heißblüter ideal.
  • Die leichten Sommer Daunendecken mit 2 Wärmepunkte. Warmblüter schlafen unter diesen Daunendecken auch unabhängig der Jahreszeit angenehm trocken und warm.
  • Die Ganzjahres-, bzw. Übergangs Daunendecken mit 3 Wärmepunkten. Menschen mit einem ausgeglichenen Wärmebedürfnis und gleichbleibenden Temperaturen in ihrem Schlafbereich kommen hervorragend mit diesen Daunendecken klar.
  • Die warme Winter Daunendecken mit 4 Wärmepunkten. Bei kalten Temperaturen, Schlafzimmern in Richtung Norden und für echte Frostis die richtige Entscheidung.
  • Die extra warmen Winterdecken mit 5 Wärmepunkten. Wenn es wirklich sehr kalt ist oder Sie stark frieren, dann werden sie unter diesem Typ Winter Dauendecke endlich kuschelig warm schlafen können. Ein empfehlenswertes und preislich sehr attraktives Modell ist die Billerbeck Winterdecke Classic Nena 306 Kassette IV.

    Welcher Klimatyp sind Sie denn überhaupt?

    Die Manufaktur Falkenreck hat diese Klimatypenbeschreibung verfasst:

  • der Heißblüter hat ein geringes Wärmeempfinden. Ihm ist eher zu warm als zu kalt. Er trägt auch in der kälteren Jahreszeit gerne noch ein T-Shirt oder eine lockere Bluse. Der Heißblüter schläft bei offenem Fenster.
  • Der Warmblüter wünscht oft von sich aus eine leichte Ganzjahresdecke. Er friert nicht schnell und hat ganzjährig das gleiche Raumklima.
  • Der ausgeglichene Klimatyp fröstelt dann, wenn es wirklich kalt ist.
  • Der Frosti fängt bei unter 15°C an zu frösteln. Er, bzw. meist sie trägt auch im warmen Frühjahr gerne noch Langarm-Pullis. Er fängt bei den ersten etwas kälteren Herbsttagen auch gleich wieder damit an. Frostis brauchen fast immer etwas um den Hals.

    Welches Raumklima hat Ihr Schlafzimmer?

  • Wieviel Grad beträgt die Raumtemperatur? Ist sie gleichbleibend oder schwankt sie sehr in den Jahreszeiten, dann ist eine Ganzjahres-Daunendecke nicht zu empfehlen.
  • Ist das Fenster ständig geöffnet? Entscheiden Sie sich lieber für diagonales Stoßlüften, so kann Schimmelbildung besser vermieden werden.
  • Wird der Schlafraum beheizt? Die ideale Schlaftemperatur beträgt 16-19°C. Temperaturen unter 16°C sind nicht ideal für Ihre Schlafgesundheit und ihre Schlafzimmereinrichtung. Die Luftfeuchtigkeit ist bei zu niedrigen Temperaturen meist zu hoch.
  • Wie alt ist das Gebäude und wie gut sind Fenster und Wände gedämmt?
  • In welche Himmelrichtung ist das Schlafzimmer gerichtet? Räume in Richtung Norden oder mit großen schattenspendenden Bäumen werden im allgemeinen nicht sehr warm.
  • Scheint Tageslicht durch die Fenster? Wird es eventuell behindert durch andere Gebäude oder hohe Bäume?

    Wie sind Ihre Schlafgewohnheiten?

  • Bevorzugen Sie lieber eine kuschelige und bauschige Decke? Dann sind Daunendecken Ihre erste Wahl.
  • Sollte Ihre Daunendecke eher schwer oder leicht sein? Daunendecken sind meist leicht. Unter Ihnen gibt es aber auch unterschiedliche Gewichte. Unter den Größenangaben sind die Gewichte der einzelnen Daunendecken angegeben.
  • Sollte die Daunendecke geräuschlos sein? Die Bezugsstoffe der Daunendecken sind sehr eng gewebt. Somit sind sie daunen- und milbendicht. Das typische Geräusch einer Daunendecke ist somit nicht zu vermeiden. Hochwertigere Bezugsstoffe der besseren Decken sind meist nicht so laut, wie einfache Daunendecken Inletts.

    Welche qualitativ, optisch und haptischen Ansprüche stellen Sie an Ihre neue Daunendecke?

     Wie hoch soll die Anzahl und Dicke der Kammern sein? Ist ein Innen- oder Außensteg erwünscht?

  • Hätten Sie gerne eine besonders exquisite, handgenähte Decke? Dann schauen Sie sich die Daunendecken des Herstellers Falkenreck an.
  • Soll der Bezugsstoff Muster oder eine Biese besitzen?

    Welche Größe sollte Ihre neue Daunendecke besitzen?

  • Die normale Größe einer Daunendecke beträgt 135x200cm. Bei kleineren Menschen, Kindern und Jugendlichen ist diese Größe vollkommen ausreichend.
  • Überlängen in 220cm sind ab einer Körpergröße von 180cm zu empfehlen.
  • Überbreiten beginnen bei 155cm und geben zusätzlichen Komfort auch bei breiteren Menschen.
  • Die Komfortgröße von 155x220cm ist für größere Menschen geeignet oder auch für jeden, der sich gern richtig in seine Daunendecke einwickelt.
  • Auch Daunendecken für zwei Personen können gewählt werden. Unter einer Daunendecke in 200x200cm lässt es sich zusammen gut kuscheln – vorausgesetzt Sie haben ein ähnliches Wärmebedürfnis. Auch hier gibt es zusätzliche Komfortbreiten in 240cm und Überlängen in 220cm. Die Kingsizegröße in 260x220 ist eher eine Seltenheit. Auf Anfrage ist diese Größe jedoch auch oft möglich.

Sind noch Fragen zu Daunendecken offen? Dann nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Unsere Schlafberater stehen Ihnen telefonisch unter 02501-964650 oder auch im Chat gern beratend zur Seite.

 

Daunen sind 100 % Natur. Sie sind extrem umweltfreundlich. Als Nebenprodukt der Fleischindustrie werden die Daunen weiter verwendet und können nach ihrer langen Nutzung sogar zu Hause... mehr erfahren »
Fenster schließen
Daunendecken

Daunendecken

Daunen sind 100 % Natur. Sie sind extrem umweltfreundlich. Als Nebenprodukt der Fleischindustrie werden die Daunen weiter verwendet und können nach ihrer langen Nutzung sogar zu Hause kompostiert werden. Daunendecken sind bei richtiger Pflege sehr langlebig. Daunen und Federn werden üblicherweise mit biologisch abbaubaren Waschmitteln und Wasseraufbereitungen gereinigt. Wie funktioniert denn eine Daune eigentlich? Daunen bilden ein Dickicht, das warme Luft an der Hautoberfläche einschließt und verhindert, dass kalte Luft von außen eindringt. Nicht die Daune an sich wärmt den Körper, sondern die Eigenwärme des Körpers. Deswegen ist nicht das Gewicht der Daunendecken entscheidend für Isolation und Wärmevermögen, sondern auch eine leichte Decke kann sehr gut wärmen. Achten Sie auf die Wärmegrade der Decken. Diese geben an, für welches Wärmebedürfnis die jeweilige Decke gedacht ist. Oft gibt es ein Modell in mehreren Wärmegraden.

Unsere Hersteller verwenden keine Daunen und Federn aus Lebendrupf. Dieser ist unüblich und unwirtschaftlich: Große und bauschige Daunen stammen von erwachsenen Tieren. Diese werden vor allem zur Fleischproduktion gehalten und nicht zur Gewinnung von Daunen. Somit wäre es kaum möglich ohne Verlust der Fleischqualität, Daunen und Federn zu gewinnen. Daunen und Federn, die bei lebenden Tieren gerupft werden würden, wären durch Blut verschmutzt und nicht zu verwenden.Die Qualität und die Füllkraft (d.h. wie viel Daunen benötigt werden, um einen bestimmten Wärmegrad zu erreichen) der Daunen hängen von der Zucht, den Haltebedingungen, klimatischen Bedingungen und der direkten Verarbeitung am Herkunftsort ab.

Wie pflegt man hochwertige Daunendecken richtig?

  • Schütteln Sie morgens nach dem Aufstehen die Daunendecke vorsichtig auf. Klopfen oder schlagen Sie nicht auf die Decke! Daunen können brechen.
  • Daunendecken sollten beim morgendlichen Stoßlüften aufschlagen werden, damit die Feuchtigkeit komplett entweichen kann.
  • Daunendecken können bei trockenem Wetter im Schatten an der frischen Luft auslüften. Sie müssen jedoch vor Feuchtigkeit und direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden!
  • Bei Bedarf sind Daunendecken waschbar. Danach sollten sie unbedingt im Trockner komplett durchtrocknen! Halten Sie die Wärme des Trockners gering. Der Trockner sollte nach 30 Minuten geöffnet werden. Schütteln sie die Decke komplett durch und trocknen Sie diese erneute 30 Minuten. Wiederholen Sie die Schritte bis die Daunendecke komplett trocken ist. Legen Sie die Daunendecke gegebenenfalls auf den Wäscheständer bis zum nächsten Tag, damit die Restfeuchte entweichen kann.
  • Daunen haben wie Naturhaare einen selbstreinigenden Charakter. Sie nehmen keine Gerüche an und bleiben auf Dauer hygienisch rein.
  • Bettdecken sollten aus hygienischen und funktionellen Gründen nach ca. 8-10 Jahren ausgetauscht werden.

    Wie finden Sie die richtige Bettdecke?

    Folgende Fragen werden Ihnen bei der Auswahl weiter helfen:In welcher Jahreszeit soll die Bettdecke genutzt werden? Es stehen folgende Wärmegrade/ Deckentypen zur Verfügung:

  • die sehr leichten Sommer Daunendecken mit 1 Wärmepunkt. Diese sind unabhängig von der Jahreszeit auch für die sogenannten Heißblüter ideal.
  • Die leichten Sommer Daunendecken mit 2 Wärmepunkte. Warmblüter schlafen unter diesen Daunendecken auch unabhängig der Jahreszeit angenehm trocken und warm.
  • Die Ganzjahres-, bzw. Übergangs Daunendecken mit 3 Wärmepunkten. Menschen mit einem ausgeglichenen Wärmebedürfnis und gleichbleibenden Temperaturen in ihrem Schlafbereich kommen hervorragend mit diesen Daunendecken klar.
  • Die warme Winter Daunendecken mit 4 Wärmepunkten. Bei kalten Temperaturen, Schlafzimmern in Richtung Norden und für echte Frostis die richtige Entscheidung.
  • Die extra warmen Winterdecken mit 5 Wärmepunkten. Wenn es wirklich sehr kalt ist oder Sie stark frieren, dann werden sie unter diesem Typ Winter Dauendecke endlich kuschelig warm schlafen können. Ein empfehlenswertes und preislich sehr attraktives Modell ist die Billerbeck Winterdecke Classic Nena 306 Kassette IV.

    Welcher Klimatyp sind Sie denn überhaupt?

    Die Manufaktur Falkenreck hat diese Klimatypenbeschreibung verfasst:

  • der Heißblüter hat ein geringes Wärmeempfinden. Ihm ist eher zu warm als zu kalt. Er trägt auch in der kälteren Jahreszeit gerne noch ein T-Shirt oder eine lockere Bluse. Der Heißblüter schläft bei offenem Fenster.
  • Der Warmblüter wünscht oft von sich aus eine leichte Ganzjahresdecke. Er friert nicht schnell und hat ganzjährig das gleiche Raumklima.
  • Der ausgeglichene Klimatyp fröstelt dann, wenn es wirklich kalt ist.
  • Der Frosti fängt bei unter 15°C an zu frösteln. Er, bzw. meist sie trägt auch im warmen Frühjahr gerne noch Langarm-Pullis. Er fängt bei den ersten etwas kälteren Herbsttagen auch gleich wieder damit an. Frostis brauchen fast immer etwas um den Hals.

    Welches Raumklima hat Ihr Schlafzimmer?

  • Wieviel Grad beträgt die Raumtemperatur? Ist sie gleichbleibend oder schwankt sie sehr in den Jahreszeiten, dann ist eine Ganzjahres-Daunendecke nicht zu empfehlen.
  • Ist das Fenster ständig geöffnet? Entscheiden Sie sich lieber für diagonales Stoßlüften, so kann Schimmelbildung besser vermieden werden.
  • Wird der Schlafraum beheizt? Die ideale Schlaftemperatur beträgt 16-19°C. Temperaturen unter 16°C sind nicht ideal für Ihre Schlafgesundheit und ihre Schlafzimmereinrichtung. Die Luftfeuchtigkeit ist bei zu niedrigen Temperaturen meist zu hoch.
  • Wie alt ist das Gebäude und wie gut sind Fenster und Wände gedämmt?
  • In welche Himmelrichtung ist das Schlafzimmer gerichtet? Räume in Richtung Norden oder mit großen schattenspendenden Bäumen werden im allgemeinen nicht sehr warm.
  • Scheint Tageslicht durch die Fenster? Wird es eventuell behindert durch andere Gebäude oder hohe Bäume?

    Wie sind Ihre Schlafgewohnheiten?

  • Bevorzugen Sie lieber eine kuschelige und bauschige Decke? Dann sind Daunendecken Ihre erste Wahl.
  • Sollte Ihre Daunendecke eher schwer oder leicht sein? Daunendecken sind meist leicht. Unter Ihnen gibt es aber auch unterschiedliche Gewichte. Unter den Größenangaben sind die Gewichte der einzelnen Daunendecken angegeben.
  • Sollte die Daunendecke geräuschlos sein? Die Bezugsstoffe der Daunendecken sind sehr eng gewebt. Somit sind sie daunen- und milbendicht. Das typische Geräusch einer Daunendecke ist somit nicht zu vermeiden. Hochwertigere Bezugsstoffe der besseren Decken sind meist nicht so laut, wie einfache Daunendecken Inletts.

    Welche qualitativ, optisch und haptischen Ansprüche stellen Sie an Ihre neue Daunendecke?

     Wie hoch soll die Anzahl und Dicke der Kammern sein? Ist ein Innen- oder Außensteg erwünscht?

  • Hätten Sie gerne eine besonders exquisite, handgenähte Decke? Dann schauen Sie sich die Daunendecken des Herstellers Falkenreck an.
  • Soll der Bezugsstoff Muster oder eine Biese besitzen?

    Welche Größe sollte Ihre neue Daunendecke besitzen?

  • Die normale Größe einer Daunendecke beträgt 135x200cm. Bei kleineren Menschen, Kindern und Jugendlichen ist diese Größe vollkommen ausreichend.
  • Überlängen in 220cm sind ab einer Körpergröße von 180cm zu empfehlen.
  • Überbreiten beginnen bei 155cm und geben zusätzlichen Komfort auch bei breiteren Menschen.
  • Die Komfortgröße von 155x220cm ist für größere Menschen geeignet oder auch für jeden, der sich gern richtig in seine Daunendecke einwickelt.
  • Auch Daunendecken für zwei Personen können gewählt werden. Unter einer Daunendecke in 200x200cm lässt es sich zusammen gut kuscheln – vorausgesetzt Sie haben ein ähnliches Wärmebedürfnis. Auch hier gibt es zusätzliche Komfortbreiten in 240cm und Überlängen in 220cm. Die Kingsizegröße in 260x220 ist eher eine Seltenheit. Auf Anfrage ist diese Größe jedoch auch oft möglich.

Sind noch Fragen zu Daunendecken offen? Dann nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Unsere Schlafberater stehen Ihnen telefonisch unter 02501-964650 oder auch im Chat gern beratend zur Seite.

 

Zuletzt angesehen