• JAHRESSCHLUSSVERKAUF BEI SOLDBERG
  • BIS ZU 23% RABATT AUF ALLES
Angebote in:
Angebote noch:

Aktion gültig vom 27.12.2017 bis zum 30.12.2017

 Keine Versandkosten in Deutschland
 5% Neukunden-Rabatt (Code: NkR2018)
 (+49) (0)2501-964650
 Mo - Fr 10 - 19 Uhr | Sa 10 - 16 Uhr
Taschenfederkernmatratzen
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Taschenfederkernmatratzen - ein vertrautes Liegegefühl

Haben Sie schon immer auf Taschenfederkernmatratzen geschlafen?  Mögen Sie es, auf einer Matratze aufzuliegen und nicht zu sehr einzusinken?

Taschenfederkernmatratze

  • Gute Punktelastizität durch zylinderförmige Metall- oder Stahlfedern, die in einzelne Gewebetaschen eingesetzt sind
  • Optimale Unterstützung der Wirbelsäule
  • Die Stärke und Spannkraft der Federn variiert und ist für den Härtegrad der Matratze sehr entscheidend
  • Taschenfederkernmatratzen sind mit allen Lattenrosten mit engen Lattenabständen kombinierbar, z.B. mit dem 7-Zonen Lattenrost Novum starr des Herstellers Fey & Co.
  • Sie können ebenfalls auf motorisch verstellbaren Lattenrosten ohne extreme Verstellmöglichkeiten verwendet werden
  • Taschenfederkernmatratzen besitzen ein hohes Eigengewicht
  • Meistens ist die Schulterzone weniger stark ausgebildet, dadurch sind Taschenfederkernmatratzen weniger für Menschen mit breiten Schultern oder Schmerzen im oberen Rückenbereich geeignet

Wie auch bei Bonellfederkern Matratzen beispielsweise der Classic FK 50 des Herstellers Fey & Co. besteht das Herzstück der Taschenfederkernmatratze aus Metall- oder Stahlfedern. Diese sind bei Taschenfederkernmatratzen jedoch in einzelne Gewebetaschen eingesetzt. Die einzelnen Taschen sind miteinander verbunden. Sie wirken jedoch durch die Isolation der einzelnen Taschen jede für sich. Die Federn haben eine zylindrische Form. Die Stärke und Spannkraft der Federn variiert und ist für den Härtegrad der Matratze sehr entscheidend. Die notwendige Punktelastizität wird durch in einzelne Gewebetaschen eingepackte Federn erreicht, die alle für sich selbst wirken können. Da die Federn somit auch kaum schwingen bieten sie so einen optimalen Schlafkomfort. Durch die punktelastische Federung wird die Wirbelsäule bei jeder Bewegung optimal unterstützt. An den abstehenden Körperpartien wie Schulter und Becken geben die Federn mehr nach. Der Lenden Wirbelbereich wird durch die Federn
gehalten und unterstützt. Taschenfedern geben je nach Belastung mehr oder weniger nach, was der Matratze ermöglicht, die Wirbelsäule in eine nahezu waagerechte Position zu bringen. Taschenfederkernmatratzen sind mit allen Lattenrosten mit engen Lattenabständen kombinierbar wie etwa mit dem Nero 60 starr von Otten. Sie können auch auf elektrischen Lattenrosten zum Einsatz kommen beispielsweise mit dem Nero Grip 2M von Otten. Durch den kleinen Durchmesser der einzelnen Federn und auch durch die separaten Taschen, nehmen die Federn keinen Schaden durch stärkere Verstellungen. Taschenfederkernmatratzen, wie die Soldi Future Plus haben jedoch ein höheres Eigengewicht. Tonnentaschenfederkernmatratzen etwa die Superior TFK 150 von Fey & Co. sind eine Unterform der Taschenfederkernmatratzen. Bei ihnen haben die Federn eine bauchige, tonnenähnliche Form, was der Matratze ihren Namen verleiht. Sie können durch ihre hohe Punktelastizität überzeugen. Durch die bauchigen, in einzelne
Taschen eingenähten Federn merkt man bei Bewegungen kaum ein Nachschwingen der Matratze. Der Schlaf wird somit nicht gestört und ist erholsamer. Die optimale Unterstützung der Wirbelsäule ist durch die bauchigen Federn besser gegeben – die Federn sind nur an ihrer Berührungsstelle verklebt und sind sonst frei beweglich. Trotz der Verbindung zwischen den einzelnen Taschen ist der Kern sehr flexibel, lässt jede Feder einzeln wirken. Auch sie lassen sich mit jedem Lattenrost mit engen Lattenabständen problemlos kombinieren und sind hervorragend für elektrisch verstellbare Lattenroste geeignet, exemplarisch mit dem My 1300 R Mot 2M des Herstellers Rummel.

Sind noch Fragen zu Taschenfederkernmatratzen offen oder wünschen Sie eine persönliche Schlaf- und/oder Produktberatun? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf, Ihre Kontaktaufnahme oder eine E-Mail. Unsere freundlichen Schlafexperten stehen Ihnen montags bis freitags von 10.00 bis 19.00 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr telefonisch unter 02501 964650 oder per Email an info@soldberg.de zur Verfügung.

Haben Sie schon immer auf Taschenfederkernmatratzen geschlafen?  Mögen Sie es, auf einer Matratze aufzuliegen und nicht zu sehr einzusinken? Gute Punktelastizität durch zylinderförmige... mehr erfahren »
Fenster schließen
Taschenfederkernmatratzen - ein vertrautes Liegegefühl

Haben Sie schon immer auf Taschenfederkernmatratzen geschlafen?  Mögen Sie es, auf einer Matratze aufzuliegen und nicht zu sehr einzusinken?

Taschenfederkernmatratze

  • Gute Punktelastizität durch zylinderförmige Metall- oder Stahlfedern, die in einzelne Gewebetaschen eingesetzt sind
  • Optimale Unterstützung der Wirbelsäule
  • Die Stärke und Spannkraft der Federn variiert und ist für den Härtegrad der Matratze sehr entscheidend
  • Taschenfederkernmatratzen sind mit allen Lattenrosten mit engen Lattenabständen kombinierbar, z.B. mit dem 7-Zonen Lattenrost Novum starr des Herstellers Fey & Co.
  • Sie können ebenfalls auf motorisch verstellbaren Lattenrosten ohne extreme Verstellmöglichkeiten verwendet werden
  • Taschenfederkernmatratzen besitzen ein hohes Eigengewicht
  • Meistens ist die Schulterzone weniger stark ausgebildet, dadurch sind Taschenfederkernmatratzen weniger für Menschen mit breiten Schultern oder Schmerzen im oberen Rückenbereich geeignet

Wie auch bei Bonellfederkern Matratzen beispielsweise der Classic FK 50 des Herstellers Fey & Co. besteht das Herzstück der Taschenfederkernmatratze aus Metall- oder Stahlfedern. Diese sind bei Taschenfederkernmatratzen jedoch in einzelne Gewebetaschen eingesetzt. Die einzelnen Taschen sind miteinander verbunden. Sie wirken jedoch durch die Isolation der einzelnen Taschen jede für sich. Die Federn haben eine zylindrische Form. Die Stärke und Spannkraft der Federn variiert und ist für den Härtegrad der Matratze sehr entscheidend. Die notwendige Punktelastizität wird durch in einzelne Gewebetaschen eingepackte Federn erreicht, die alle für sich selbst wirken können. Da die Federn somit auch kaum schwingen bieten sie so einen optimalen Schlafkomfort. Durch die punktelastische Federung wird die Wirbelsäule bei jeder Bewegung optimal unterstützt. An den abstehenden Körperpartien wie Schulter und Becken geben die Federn mehr nach. Der Lenden Wirbelbereich wird durch die Federn
gehalten und unterstützt. Taschenfedern geben je nach Belastung mehr oder weniger nach, was der Matratze ermöglicht, die Wirbelsäule in eine nahezu waagerechte Position zu bringen. Taschenfederkernmatratzen sind mit allen Lattenrosten mit engen Lattenabständen kombinierbar wie etwa mit dem Nero 60 starr von Otten. Sie können auch auf elektrischen Lattenrosten zum Einsatz kommen beispielsweise mit dem Nero Grip 2M von Otten. Durch den kleinen Durchmesser der einzelnen Federn und auch durch die separaten Taschen, nehmen die Federn keinen Schaden durch stärkere Verstellungen. Taschenfederkernmatratzen, wie die Soldi Future Plus haben jedoch ein höheres Eigengewicht. Tonnentaschenfederkernmatratzen etwa die Superior TFK 150 von Fey & Co. sind eine Unterform der Taschenfederkernmatratzen. Bei ihnen haben die Federn eine bauchige, tonnenähnliche Form, was der Matratze ihren Namen verleiht. Sie können durch ihre hohe Punktelastizität überzeugen. Durch die bauchigen, in einzelne
Taschen eingenähten Federn merkt man bei Bewegungen kaum ein Nachschwingen der Matratze. Der Schlaf wird somit nicht gestört und ist erholsamer. Die optimale Unterstützung der Wirbelsäule ist durch die bauchigen Federn besser gegeben – die Federn sind nur an ihrer Berührungsstelle verklebt und sind sonst frei beweglich. Trotz der Verbindung zwischen den einzelnen Taschen ist der Kern sehr flexibel, lässt jede Feder einzeln wirken. Auch sie lassen sich mit jedem Lattenrost mit engen Lattenabständen problemlos kombinieren und sind hervorragend für elektrisch verstellbare Lattenroste geeignet, exemplarisch mit dem My 1300 R Mot 2M des Herstellers Rummel.

Sind noch Fragen zu Taschenfederkernmatratzen offen oder wünschen Sie eine persönliche Schlaf- und/oder Produktberatun? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf, Ihre Kontaktaufnahme oder eine E-Mail. Unsere freundlichen Schlafexperten stehen Ihnen montags bis freitags von 10.00 bis 19.00 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr telefonisch unter 02501 964650 oder per Email an info@soldberg.de zur Verfügung.

Zuletzt angesehen